You are currently viewing Ayurvedische Gewürzmischung – ein Allrounder

Kurkuma-Ingwer-Brot

Unsere ayurvedische Gewürzmischung von Jambalaya ist so gesund und vielfältig einsetzbar, dass wir euch mit ein paar kurzen Rezepten die vielen Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen möchten. Probiert es aus!

Zutaten für 2 Brote (à 12 Scheiben)

  • 550 g Dinkelmehl (Type 630)
  • 150 g Roggenmehl (Type 1150)
  • 1 Pk. Trockenhefe
  • 15 g Salz
  • 1 Tl ayurv. Gewürzmischung
  • 1 El Akazienhonig
  • 2 El Olivenöl

Zubereitung

  • Mehle, Hefe und Salz in der Rührschüssel der Küchenmaschine mischen und eine Mulde in die Mitte drücken. Ayurvedische Gewürzmischung in 450 ml handwarmem Wasser verrühren und in die Mulde gießen. Honig und Olivenöl zugeben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf kleinster Stufe 3—4 Minuten zu einem glatten Teig kneten.
  • Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel formen. Zurück in die Schüssel legen, erst mit Klarsichtfolie, dann mit einem Küchentuch abdecken. 10—12 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank gehen lassen.
  • Am Tag danach Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit etwas Mehl bestäuben und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen (dabei eventuell mit der Hand etwas nachhelfen). Oberfläche des Teigs leicht bemehlen, das Teigstück gleichmäßig mit einer Teigkarte (oder einem großen Küchenmesser) halbieren. Teigstücke zu ca. 40 cm langen Brotlaiben formen und mit ca. 10 cm Abstand nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit einem Küchentuch abdecken und 30 Minuten gehen lassen.
  • Brote im vorgeheizten Backofen bei 240 Grad (Gas 4—5, Umluft 220 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten goldbraun backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Temperatur auf 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) reduzieren und die Brote fertig backen. Brote aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech auf einem Ofenrost abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar